»Wenn die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln, wenn sie groß sind, gib ihnen Flügel.«

In unserer Einrichtung werden Kinder zwischen drei und ca. zehn Jahren betreut. Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz. Wichtig für uns ist eine ganzheitliche Förderung der Kinder.

Wir verfügen über ein großes, naturbelassenes Außengelände mit schattigen Sandspielplätzen, Blumen, Kräutern und vielem anderen mehr. Das Gelände lädt zum Bewegen, Bauen, Forschen und Entdecken ein.

Regelmäßig finden bei uns Andachten sowohl für die Kindergarten- als auch für die Hortkinder statt. Außerdem feiern wir gemeinsam mit Eltern und Kindern Gottesdienste, wie z.B. zum Beginn des Kindergartenjahres etc. ...

Um die spielerische Begeisterung an naturwissenschaftlichen Phänomenen bei den Kindern zu fördern, haben wir uns im Sommer 2010 zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifizieren lassen.


Unser Verständnis von Kindheit beinhaltet, dass "Kindheit ein eigenständiger Lebensabschnitt ist, eine wertvolle und mit Eigendynamik besetzte Lebensphase".
Unsere Aufgabe ist es, den Kindern Geborgenheit und Nähe erfahrbar zu machen, Gemeinschaft zu leben und Anderssein zu akzeptieren. Wir unterstützen die Kinder in ihrer Eigenverantwortlichkeit für sich selbst und für andere (Menschen, Tiere und Gegenstände). Das geschieht vor allem beim Spielen, Basteln, etc.  Hierbei gewinnt das Kind Selbstständigkeit, außerdem stärkt es seine Handlungs- und Konfliktfähigkeit.

In unserer Kita finden

  • verschiedene Ausflüge
  • Projekte
  • Förderprogramme speziell für Vorschulkinder
  • regelmäßige Kinderandachten
  • Passionsandacht und Adventsandacht mit Kindern und Eltern
  • Kindergartenjahreseröffnungsgottesdienst
  • Elternabende
  • Experimente ("Haus der kleinen Forscher")
  • Musikschule
  • und vieles mehr

statt.








Dokument: 20160628_144729.jpg (JPG)